Marcos Wortbeitrag in der Wikipedia

Dieser Text stammt von Marco aus dem Diskussionsbereich des Wikipedia Artikels Biblische Glaubens-Gemeinde. Er hat ihn dort am 7. November 2008 verfasst.

Hallo zusammen. Nach mehrmaligem Studium der Diskussion hier habe ich mich dazu entschlossen, auch ein paar Worte beizutragen, in der Hoffnung, daß es hilft, die offenen Sachverhalte zu klären. Sowohl ich als auch meine Familie waren von etwa 1987 bis ca. 1992/1993 Mitglieder der Biblischen Glaubensgemeinde Stuttgart. Mein Bruder hat seinerzeit als Ordner der BGG gearbeitet, wir hatten Kontakt zu mehreren Ältesten der BGG und auch zu Peter Wenz persönlich. Aus diesen Erfahrungen heraus möchte ich gerne folgendes weitergeben:

1. Die Aussage, daß der Torontosegen in der BGG „auch in der Vegangenheit“ keine Rolle gespielt hat, wie Herr Wätjen es behauptet, stimmt nicht. In der Vergangenheit spielte dieser sehr wohl eine Rolle. Ich will Herrn Wätjen nicht unterstellen, die Unwahrheit gesagt zu haben, ich denke eher, daß es aus Unwissenheit geschehen ist. Wir haben es häufig und in verschiedenen Bereichen erlebt, daß einstmals vertretene Meinungen, Lehren oder Ansichten später stillschweigend wieder entfernt worden sind.

2. Daß der Führungsstil von Pastor Peter Wenz sehr autoritär, teilweise herrscherisch war, traf in unserer Zeit definitiv zu. Ob es heute immer noch so ist, kann ich nicht sagen.

3. Die Überbetonung von Heilsversprechen und der Däomen-/Teufelslehre können wir ebenfalls nachdrücklich bestätigen. Hierzu möchte ich auf die verlinkte Cleansend-Seite verweisen. Die Berichte dort decken sich exakt mit denen, die wir in unserer Zeit in der BGG gemacht haben.

4. Auffällig an den Reaktionen von Herrn Wätjen bzw. allgemein von Vertretern der BGG ist - wie es hier schon dargestellt wurde -, daß Kritik an der Institution als unbegründet abgetan wird oder daß dem Kritiker unterstellt wird, er handele aus Motiven heraus wie beispielsweise Neid oder Unwissenheit. Das ist eine Vorgehensweise, die wir auch schon aus unserer Zeit in der BGG kennen. Vor allem Pastor Peter Wenz nutzte das meist implizite „Herabtun“ kritischer Meinungen sehr häufig als Teil seiner Predigten.

In Anbetracht des zunehmenden Einflusses der BGG im Stuttgarter Raum und der kritischen Berichte ehemaliger Mitglieder - ich verweise nochmals auf Cleansend - halte ich es für gerechtfertigt, der Rubrik „Kritik“ hier in Wikipedia einen ausreichenden Raum zu bieten. Ich persönlich halte die BGG eindeutig für eine Sekte und gefährlich - diese Aussage ist allerdings meine ganz persönliche Meinung und die meiner Familie, als Resümee der 5 Jahre dort.

Nebenbei erwähnt: warum wendet sich die BGG so nachhaltig gegen jede kritische Aussage in der Öffentlichkeit, und sei sie noch so klein und unbedeutend? Wenn die BGG eine gute Institution ist und ihre Besucher durch Qualität und Ehrlichkeit überzeugen kann, dann dürfte es doch eigentlich kein Problem sein, ob auf Wikipedia bspw. auf Cleansend verlinkt wird.

Wir danken Marco für seinen Mut und seine Deutlichkeit.

Verwandte Links